Die 101 Genomes Foundation entwickelt mit Informatikern des MIC drei neue Apps, um die Forschung im Bereich seltener Krankheiten zu erleichtern.


GEMS, GEMVAP, 2022, Nicht klassifiziert

F101G wurde von drei Informatikern bei der Entwicklung von drei neuen Apps unterstützt, die die Forschung im Bereich seltener Krankheiten erleichtern (GEMS-Pilotprojekt) und die Ergebnisse eines bioinformatischen Tools, das künstliche Intelligenz verwendet, der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen sollen (GEMVAP). Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wurde von mic.brussels (Microsoft/Region [...]) organisiert.

19. Mai 2022

Genome4Brussels: KI, Genomik und seltene Krankheiten


GEMVAP, 2021, G4BXL

Im Jahr 2019 haben die Stiftung 101 Genome, das Interuniversity Institute Of Bioinformatics Brussels (IB2), das ULB Center of Human Genetics (CHG) und die ULB Machine Learning Group (MLG) mit dem Projekt "Genome4Brussels" an einem Projektaufruf von Innoviris teilgenommen. Im Rahmen dieses Projekts haben sie beschlossen, gemeinsam ein Ökosystem zu schaffen, das die Optimierung [...].

31. Mai 2021

"Genomik & Algorithmik im Dienste seltener Krankheiten" Kreuzinterview mit Prof. Guillaume Smits und Romain Alderweireldt


2021, GEMVAP

Dieses Interview wurde in "Le Chaînon - la revue des associations de patients et de proches" der LUSS, Nr. 52 im September 2020 veröffentlicht. Le Chaînon (LC): Romain, zusammen mit Ludivine Verboogen haben Sie die Stiftung 101 Genome (F101G) gegründet, deren Ziel es ist, die Genomforschung im Bereich [...].

29. Dezember 2020

Big Data und künstliche Intelligenz als Lösungsansätze für seltene Krankheiten


GEMVAP, 2019

Im Laufe des 17. Juni 2019 wurde auf dem Radiosender "La Première" mehrmals ein Beitrag über die Anwendung von KI im Zusammenhang mit seltenen Krankheiten ausgestrahlt. In diesem Beitrag wird die Arbeit der Stiftung 101 Genomes als Beispiel angeführt. Die Abschrift des Beitrags finden Sie weiter unten und Sie können ihn sich unter diesem Link anhören. [...]

12. November 2019